Service Slider Style 3

MS-FinanzKonzepte GmbH - Service Slider Style 3

Warum sollten Sie Überhaupt in Rohstoffe investieren? Knappheit ist in unserem Finanzsystem der Schlüssel zu Rendite! Wir alle wissen, dass eine wachsende Weltbevölkerung zunehmend Rohstoffe verbraucht. Die Nachfrage wird steigen, aber das Angebot ist seitens der Vorkommen begrenzt. Wir alle kennen dieses Phänomen längst vom Immobilienmarkt, insbesondere bei Grundstücken in guten Lagen, die wie Rohstoffe nicht beliebig vermehrbar sind. Ist eine Lage begehrt, kann sich dabei der Preis durchaus vervielfachen. Überhaupt lässt sich der Kauf von Rohstoffen gut mit dem Erwerb eines Grundstücks vergleichen: Beides sind reine Sachwerte mit hoher Bonität, die zwar keinen laufenden Ertrag abwerfen, aber die Grundlage sind für alles was Rendite schafft. Als Eigentümer knappen Gutes halten Sie den Schlüssel zur Rendite in Ihren Hände.

Hafnium ist ein silbrig weiß glänzendes Schwermetall. Es ist ein Nebenprodukt der Zirconium-Produktion und hat einen sehr hohen Schmelzpunkt. Da es nicht in reiner gediegener Form in der Natur vorkommt erschwert es den Abbau erheblich. Besonders die Trennung der beiden Elemente Zirconium und Hafnium ist schwierig, da beide Metalle ähnliche Eigenschaften aufweisen, was dieses Verfahren sehr teuer und aufwendig macht. Seine Haupteinsatzgebiete findet Hafnium in der Flugzeug- sowie in der Nuklearindustrie aber auch in geringen Mengen bei Plasmaschneidern und in Computerchips.

Germanium ist ein relativ weit verbreitetes Element, welches dann allerdings in nur sehr geringer Konzentration und auch nicht gediegen vorkommt. Der Clarke-Wert (Durchschnittsgehalt in der Erdkruste) mit 1,5g/t verdeutlicht die Situation anschaulich. Es wird als Begleiter in Kupfer- und Zinkerzen gefunden. Die Produktion ist aufwendig und teuer. Für Germanium werden laufend neue Anwendungen gefunden. Schon jetzt ist es unverzichtbar als Katalysator bei der Kunststoffherstellung und bei Hochfrequenzschaltungen. Allerdings ist es der Glasfaserkabelmarkt, der in Zukunft das schmale Angebot allein verbrauchen würde.

Indium ist ein seltenes, silberweißes und weiches Schwermetall. Seine Häufigkeit in der Erdkruste ist vergleichbar mit der von Silber. Das Metall wird heute zum größten Teil zu Indiumzinnoxid verarbeitet und als transparenter Leiter für Flachbildschirme und Touchscreens eingesetzt. Seit der Jahrtausendwende hat die damit verbundene gestiegene Nachfrage zu einem deutlichen Anstieg der Indiumpreise und zu Diskussionen über die Reichweite der Vorkommen geführt. Die Reserveendlichkeit wird auf knapp 19 Jahre geschätzt. 2013 wurde bekannt, dass China, bisher größter Produzent und Exporteur, zum Nettoimporteur wurde.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren